Hundeführer

Die Teamarbeit zwischen Mensch und Hund steht nicht nur in der Ausbildung an erster Stelle. Im Grunde handelt es sich um eine Ausbildung des Hundeführers, dem es gelingen muss, sich seinem Vierbeiner klar und verständlich in dessen „Sprache“ mitzuteilen.

Der Hundeführer hat in der Prüfung neben der Beobachtung seines Hundes in der Suche noch alle Aufgaben wahrzunehmen, die im Realeinsatz vom Suchgruppenhelfer ausgeführt werden. Dabei handelt es sich um die Abwicklung des kompletten Funkverkehrs und um die Orientierung mit Karte und Kompass im Suchgebiet. Ein Hundeführer muss immer wissen, wo er sich befindet und wo sein Hund ist, um zu bestimmen, welches Gebiet er abgesucht hat, denn er allein ist dafür verantwortlich, dass das zugewiesene Suchgebiet vollständig durch den Hund abgesucht wurde. Außerdem ist der Hundeführer zum Sanitäter ausgebildet, um ggf. eine erforderliche medizinische Erstversorgung an einer verletzten Person durchzuführen.

Die Ausbildung des Hundeführers umfasst folgende prüfungsrelevanten Themen :

  • Ausbildung zum Sanitäter
  • Erste Hilfe Hund
  • Kynologie
  • Einsatztaktik
  • Orientierung mittels Karte und Kompass
  • BOS-Funk